Alle Essays ansehen

Bear Meeting im Glacier National Park

Vom Waterton Lake NP kommend, hatten wir die kanadisch / amerikanische Grenze hinter uns gelassen. In Babb verließen wir den Hwy 89 in Richtung Westen um so weit es die Straße mit dem PKW zuließ, die schöne Bergwelt zu erkunden.

Als Tourist hat man seine Wünsche bezüglich dessen, was man erleben und sehen möchte. In Nord Amerika und Kanada möchte man Bären gesehen haben - das wäre dann die Krönung des Unterfangens. Allerdings, Bären sind nicht ungefährlich, das scheinen viele Touristen noch nicht verinnerlicht zu haben. Da einige Unkundige die Tiere sogar füttern, verlieren die Bären die Scheu vor den Menschen und suchen ihre Nähe.

Die Ranger, im Park auch zuständig für die Sicherheit der Besucher, wissen, durch Peilsender die die Tiere am Körper tragen, wo die Bären sich befinden. So erlebten wir auf der Strecke immer wieder, dass Bären immer verjagt wurden, wenn sie sich Gebieten näherten, wo Touristen unterwegs waren. 

Wir befanden uns ungefähr in der Mitte des Lake Sherburn in östlicher Richtung relativ dicht am Ufer, als uns ein Jeep mit einem Ranger am Straßenrand auffiel, der auffallend gelangweilt in die Gegend schaute. Und das ohne Grund? Nicht vorstellbar: Hier lief irgend was ab. Wir fragten uns, wo ist der Bär? 

Wir fuhren langsam, inspizierten links den Waldrand und rechts die Uferböschung und etwas weiter den Strandbereich. Auf einmal entdecken wir den Bär, der sich am Ufer des See  wirklich genüsslich einem Bad hingab. Einige Minuten lang. Dann verließ er das Wasser, trottete in Richtung unserer Strasse, offenbar um sie zu überqueren um links vorne in den Wald zu gelangen. Wir fuhren langsam und nicht zu schnell. Dann auf einmal überquerte er die Straße und trotte seitlich links von uns in den Wald.

Glacier National ParkUns zeigt sich ein freundlicher Bär von "seiner guten Seite" nach einem ergiebigen Bad im Lake Sherburne.

Dort standen wir nun, ganz verblüfft, und warteten, denn das hatte nun doch etwas zu schnell gegangen. 

Dann, plötzlich, direkt neben der Stelle wo er verschwand, tauchte er wieder auf, schaute in unsere Richtung, drehte den Kopf nach links, nach rechts, witterte in der Luft, drehte sich herum, ging, und wurde nicht mehr gesehen. Die Vorstellung dauerte etwa 20 Sekunden - gerade lang genug, die nötigen Bilder zu machen.

  • Grand Teton National Park

    Wenn man den Grand Teton NP vom Norden her erreicht, hat man eine sehr spektakuläre Landschaft, den Yellowstone National Park, hinter sich. Den Yellowstone hat man erlebt, voller Aktivitäten und Besonderheiten …

    Brandspuren in den Apgar Mountains, Montana.

    Wenn man in den Apgar Mountains die Spuren der vergangenen Brände sieht, erinnert man sich an den Film "Die Feuerspringer von Montana", sofern man ihn gesehen hat und kennt. Man fährt kilometerweit durch ehemalige Wälder, von denen nur noch die Reste…

Ausgewählte Essays

Kurzreise nach Tromsø

Während eines gemächlichen Urlaubs, vor vielen Jahren in Italien, hatte Ernestina den Roman "Die Kinder von Torremolinos" gelesen. Wer diesen Roman kennt, erinnert sich an Britta. Sie kam von Norwegen, aus Tromsø. Es ist unter anderem von jungen… Mehr lesen

Dolceacqua

Dolceacqua ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Imperia in Ligurien. Der Ort liegt etwa 10 km nördlich von Ventimiglia im Val Nervia. Wenn man sich in diesem Ort befindet, fällt das Auge auf eine auf einem Hügel gelegene Festung. Unterhalb… Mehr lesen

Rocchetta Nervina

Rocchetta Nervina ist eine alte mittelalterliche Gemeinde mit ungefähr 300 Einwohnern in der norditalienischen Region Ligurien und gehört zur Provinz Imperia. Das mittelalterliche Dorf klebt am Hang des Monte Terca, in der Nähe der Mündung des Rio… Mehr lesen

Schwerin in Mecklenburg-Vorpommern.

Wir hatten Gelegenheit Schwerin vom späten Nachmittag bis in den Abend hinein zu erleben. Schwerpunkt war das Schweriner Schloss und die nähere Umgebung. Das wunderbare alte Schloss lag in der goldenen tiefstehenden Sonne, gesäumt von prächtigen… Mehr lesen

Tromsø, Stadtansichten

Stadt-AnsichtenTromsø, das Tor zum Eismeer, hat etwas mehr als 70 Tausend Einwohner, ist die acht größte Stadt Norwegens und die größte im Norden des Landes. Das Stadtbild ist gemischt. Hier findet man alte farbenfrohe Häuser mit Tradition, teils… Mehr lesen

Erkundungen um Tromsø herum

Über eine optisch sehr ansprechenden Brücke, die über den Tromsø-Sund führt, verlässt man mit dem Auto die Stadt. Mehr lesen

Die Mitternachtssonne und wie wir sie erlebten.

Hierzu wünscht man sich das ideale Wetter. Leichte Wölkchen am Himmel, die von der tiefstehenden Sonne rosarot und in weiß ich was für zusätzlichen Farben noch dazu, angestrahlt sind. Einfach wie in einem phantasievollen Bilderbuch. Die Realität… Mehr lesen

Tromsø und das Wetter

Wetter, von Sonne bis Regen. Aber immer schön. Man ist nicht in Nordafrika - da wäre immer nur die Sonne. Hier oben im hohen Norden hat man viel mehr, nämlich die ganze Skala von Regen bis Sonne. Und das ist für den Fotografen einzigartig. Mehr lesen

Banff National Park

Kurze Beschreibung des Banff NP. Dies ist die von mir soganannte blaue Grotte im Bereich der Johnston Falls Mehr lesen

Der Yellowstone Nationalpark

Der Yellowstone ist der älteste Nationalpark der Welt. Er wurde am 1. März 1872 eröffnet und wurde 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. An Tieren ist der Yellowstone sehr artenreich. Allerdings haben es die Tiere im Winter nicht leicht zu… Mehr lesen

Grand Teton National Park

Wenn man den Grand Teton NP vom Norden her erreicht, hat man eine sehr spektakuläre Landschaft, den Yellowstone National Park, hinter sich. Den Yellowstone hat man erlebt, voller Aktivitäten und Besonderheiten … Mehr lesen

Bear Meeting im Glacier National Park

Vom Waterton Lake NP kommend, hatten wir die kanadisch / amerikanische Grenze hinter uns gelassen. In Babb verließen wir den Hwy 89 in Richtung Westen um so weit es die Straße mit dem PKW zuließ, die schöne Bergwelt zu erkunden. Als Tourist hat man… Mehr lesen

Brandspuren in den Apgar Mountains, Montana.

Wenn man in den Apgar Mountains die Spuren der vergangenen Brände sieht, erinnert man sich an den Film "Die Feuerspringer von Montana", sofern man ihn gesehen hat und kennt. Man fährt kilometerweit durch ehemalige Wälder, von denen nur noch die Reste… Mehr lesen

Blick - durch die WebCam - ins Apgar Village.

Apgar Village ist am südlichen Ende des Lake McDonald gelegen. Man passiert dieses Gebiet, wenn man die Going-To-The-Sun-Road befährt, um die wunderbare Bergwelt des Glacier National Parks zu erkunden. Diese Passstrasse ist in der kalten Jahreszeit… Mehr lesen

Mono Lake, California / USA

Östlich des Yosemite Parks, bevor man auf die Tioga Rd. (120) zum Tioga Pass fährt, liegt bei Lee Vinning in einem riesigen Talbecken der Mono Lake. Sein Name Mono steht im Zusammenhang mit dem dortigen Verwaltungsbezirk Mono County. Der See ist ein… Mehr lesen